So sind wir heute für Dich da
Heute ist Ruhetag

Historie

Unsere Historie

1985

Fred Pistor & gerd HD Stuttgart

Es ist das Jahr, in dem Falco Amadeus rocken lässt und in dem Marty McFly gemeinsam mit Emmett L. „Doc“ Brown auf den Leinwänden der Welt zurück in die Zukunft reist. In jenem Jahr machen sich 13 Kilometer westlich der Landeshauptstadt Baden-Württembergs zwei Freunde daran, eine kleine Harley-Davidson-Vertretung namens Harley-Davidson Stuttgart aus dem Boden zu stampfen. Gerd Maier und Fred Pistor leben mit Leib und Seele die Marke aus Milwaukee, die sich erst kurz zuvor aus den Fängen des Großkonzerns AMF befreit und neben einem vielversprechenden V2 namens Evolution ein faszinierendes Baumuster namens Softail an den Start gebracht hat. Die Anfänge von Fred und Gerd nehmen sich dagegen bescheiden aus. Doch die beiden Motorradfreaks sind mit jeder Menge Herzblut bei der Sache, überzeugen ihre Kunden mit Sachverstand und Leidenschaft für ihre Marke und versammeln rasch ein schlagkräftiges Team um sich. So verwundert es nicht, dass der kleine Laden rasch aus allen Nähten platzt.

1995

Zehn Jahre später: Telefonseelsorger nehmen sich verzweifelter Teenager an, die Robbie Williams’ Trennung von Take That aus der Bahn geworfen hat und die US-Raumfähre Atlantis dockt an die russische Raumstation MIR an. Ganz irdisch und rund 400 Kilometer tiefer findet ein Umzug statt, denn 1995 haben die schwäbischen Harley-Profis endlich ein größeres Domizil im Herzen der europäischen Metropolregion Stuttgart und in unmittelbarer Nähe zu Deutschlands Sportwagenhersteller Nummer eins gefunden: Harley-Davidson Stuttgart findet man ab jetzt in der Zuffenhauser Straße 93 in Korntal. Der gute Ruf der Schwaben verbreitet sich indes weit über die Landesgrenzen Baden-Württembergs hinaus: Ihre Kunden loben sie für Service, Sachverstand und Freundlichkeit. Wer einmal da war, der kommt wieder. Und es werden immer mehr, die kommen …

2010

So ist es 15 Jahre später schon wieder an der Zeit, Platz zu schaffen. Und während die Nation Fußball, Lena und endlich auch mal sich selbst feiert, mauert, zimmert und malt bei Harley-Davidson Stuttgart eine kleine Armada von Handwerkern. Mit Um- und Anbauten schafft sie eine Fläche von rund 2.200 Quadratmetern – genug Raum für neue und gebrauchte Harleys, den dazugehörigen Service, Fashion und Zubehör sowie Partys und die Fahrzeugeinlagerung. Am 8. Mai 2010 steigt folgerichtig eine große Reopening- und Jubiläumsparty in Korntal. Bis in die späten Abendstunden sorgen fetzige Livemusik, spektakuläre Stuntshows, eine riesige Carrera-Bahn, Demorides sowie etliche Überraschungen für beste Unterhaltung.

2015

Felix Jaehns Remix des Omi-Songs „Cheerleader“ erobert im Sturm die Charts, um sich dort 57 Wochen lang einzunisten. Logisch, dass der Hit auch auf der Megaparty läuft, mit der Harley-Davidson Stuttgart am 9. und 10. Mai sein 30. Firmenjubiläum feiert. Außerdem gibt’s Motorradakrobatik vom Feinsten, Probefahrten, Stände von renommierten Auspuffanbietern und Helmherstellern, mehrere Livebands und ein bodenständiges Weißwurstfrühstück.

2020

Geschäftsleitung von Harley-Davidson Stuttgart

Capital Bra, The Weeknd und Billie Eilish räumen musikalisch mächtig ab, doch Feiern ist nicht. Ein winziges Virus erstickt die Partystimmung im Keim. Dabei hätte es so schön werden können, denn Harley-Davidson Stuttgart wird 35. Jedenfalls ist es jetzt Zeit für Gerd Maier und Fred Pistor, den Staffelstab an die nächste Generation zu übergeben. Jan Löll und Jan Stengl heißen seither die jungen Geschäftsführer, die für die Kunden keine Unbekannten sind. Jan L. trifft man seit 2011 im Officebereich des Harley-Stores und Jan S. ist seit seiner Lehre dabei, die vor 16 Jahren in der Werkstatt des Betriebs begann. Die neuen Firmenkapitäne versprechen frischen Wind – aber nicht nur, schließlich soll Harley-Davidson Stuttgart seinen ureigenen Spirit behalten: Wie das ganze, inzwischen 19-köpfige Team setzen beide Jans alles daran, jeden Kunden zum Stammkunden zu machen.

Lust auf ein Kennenlernen?

Dann schau einfach vorbei in der Zuffenhauser Straße 93 in Korntal. Zum Benzinreden gibt’s heißen Kaffee und der Gesprächsstoff geht uns garantiert nicht aus.